Bridge lernen

Neuer Kurs ab dem 08. Januar

Ein neuer Anfängerkurs startete am 8. Januar 2018 – jetzt heißt es für Neueinsteiger, sich zu gedulden (und uns über bridge@gelegenheiten-berlin.de Bescheid zu sagen).

Wer sich nur für bestimmte Themen interessiert, darf auch gerne vorbeikommen – der derzeitige Plan für den Kurs um 19 Uhr 30 sieht so aus:

Fahrplan für den Bridge-Einsteigerkurs*

8. JanuarSpielprinzip, erste Grundbegriffe
15. JanuarEröffnungen auf der ersten Stufe, Antworten mit Fit
22. JanuarSuche nach dem Fit/besten Kontrakt
29. JanuarGegenreizung
5. FebruarWiederholungsabend
12. FebruarAlleinspiel in Sans Atout
19. Februar das Rückgebot des Eröffners, Handtypen
26. FebruarEröffnung von 1 SA, Weiterreizung
5. März Alleinspiel im Farbkontrakt
12. MärzGegenspiel: Taktiken und Signale
19. MärzEröffnungen auf höheren Stufen
26. MärzSchlemmreizung: Assfrage, Kontrollen
* Zwischendurch können wir je nach Bedarf auch noch einen Wiederholungsabend einbauen – daher gibt‘s keine Garantie für die Daten!

 

Nicht verzweifeln - Kurs besuchen!

Nicht verzweifeln – Kurs besuchen!

Bridge spielend gelernt!

Ja, Bridge. Das Kartenspiel, bei dem jeder gleich an alte Damen denkt. Und nein, das mit den alten Damen stimmt so nicht – was nicht nur unsere Spieler*innen jeden Alters und Geschlechts beweisen, sondern was auch in der Natur der Sache liegt, denn ein so vielseitiges, herausforderndes und komplexes Spiel wie Bridge profitiert von jungen Spieler*innen ebenso sehr wie umgekehrt die Spieler*innen vom Spiel.

Wer gern Karten spielt, Taktik, psychologisches Geschick und Logik mag, entdeckt mit Bridge oft seine neue Leidenschaft. Ganz ohne Golfclubs, Tee und Kekse! Bridge ist spannender als Poker, Skat und Schach zusammen, Rätsel knacken mit Karten. Und auf Glück kommt es nicht an, es geht, wie beim Schach, vielmehr darum, mit Köpfchen und Psychologie zu gewinnen – denn die Karten werden zwar durchaus gemischt, das Ergebnis entsteht aber nur im Vergleich mit denen, die genau die gleiche Austeilung hatten.

Gleich ein ganzer Kurs, bloß für ein Kartenspiel – wieso solltest du?

Weil Bridge nicht nur das beste Spiel überhaupt ist, sondern auch eins der herausforderndsten! Beim Bridge-Lernen sollte man viel spielen, um aus der Theorie gleich Praxis zu machen, zudem ist die Möglichkeit, nachzufragen oder Dinge zu wiederholen, gar nicht zu unterschätzen. Bücher oder auch Apps zum Bridge-Lernen sind eine sehr sinnvolle Ergänzung, echte Menschen können sie aber nicht ersetzen.

Aber gleich ein ganzer Kurs …?

Die Grundregeln sind so einfach, dass man gleich einsteigen und bereits am ersten Abend Bridge spielen kann. Auch, wenn es von Anfang an Spaß macht, dazulernen kann man sein Leben lang. In den 10 bis 12 Abenden wollen wir euch zumindest alles Wesentliche beibringen, um entweder in privater Runde spielen zu können oder aber richtig loszulegen mit Turnieren, Liga, Meisterschaften, etc.

Zur Kursgestaltung

10 bis 12 Abende bis zum selbständigen Spiel sind aus Bridgesicht nicht die Welt – das Lerntempo ist daher eher knackig, zudem halten wir euch auch mit kleinen Übungen zum Mitnehmen (manche nennen es Hausaufgaben) auf Trab. Wenn ihr einen entspannteren Ansatz vorzieht, sagt uns Bescheid! Je nachdem, wieviele Interessenten zusammenkommen, starten wir parallel entweder einen gemütlicheren Kurs (über mehr Abende) oder vermitteln euch entsprechend weiter.

  • Wo: Bridgeclub Gegenspiel im Gelegenheiten e. V., Weserstraße 50 (Nähe U Rathaus Neukölln)
  • Wann: montags,von 19:30 Uhr bis etwa 21:30 / 22 Uhr, ab dem 8.1.18
  • Wieviel: 50 € / ermäßigt 25 € (der 1. Abend natürlich unverbindlich)
  • Anmeldung: bridge@gelegenheiten-berlin.de

Kleinigkeiten am Montag

Kleine Themen zum Aufwärmen und Wachbleiben – wird sicher mal wieder fortgesetzt!

Wer sind wir?

Wir, dass sind derzeit hauptsächlich Felix, Mieke und Wolf, die euch in Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen die Grundlagen und einiges mehr routiniert und geduldig vermitteln.

 

Ein Gedanke zu „Bridge lernen

  1. Pingback: Bridgeclub Gegenspiel Neukölln | Bridgeclub Gegenspiel Neukölln

Kommentare sind geschlossen.